Folgende gebrauchte Instrumente habe ich zur Zeit anspielbereit vorrätig:

Hupfeld, Höhe 118 cm, Baujahr 1992. Ein deutsches Markenklavier mit Rennermechanik, das bei Rönisch in Leipzig gebaut wurde. Nicht zu verwechseln mit den chinesischen Klavieren, die später unter diesem Namen verkauft wurden. Dieses Exemplar ist Made In Germany und mit einem wirklich schönen Klang und einer eher festeren Spielart versehen. Aus erster Hand und sehr wenig gespielt.

Preis: nur 4.790.- €

W. Hoffmann, Höhe 116 cm, Baujahr 2004. Hoffmann ist die Zweitmarke des Premium Herstellers Bechstein. Auch wenn es sich hierbei nicht um ein reines original Bechstein Klavier handelt, hat es doch einiges zu bieten, nämlich einen wirklich schönen Klang und eine ansprechende Spielart. Es stammt aus erster Hand und wurde offensichtlich kaum gespielt.

Preis: nur 3.900.- €

Kawai, Höhe 123 cm, Baujahr 1981. Ein in Japan hergestelltes Markenklavier in gewohnt guter Kawai-Qualität. Guter Klang und ausgewogene Spielart, da passt einfach alles. Und gut aussehen tut es auch noch. Einziges Manko: das A im Kawai Schriftzug fehlt. Aber auch als „Kwai“ klingt dieses Klavier immer noch gut.

Preis: nur 3.490.- €

May, Höhe 110 cm, Baujahr 1981. Ein schickes deutsches Markenklavier mit Renner Mechanik. Schöner, transparenter Klang mit einem für diese Größe recht voluminösem Bass.

May stammt ursprünglich aus Berlin, wurde dann aber von Schimmel aus Braunschweig aufgekauft. Die Produktion in Deutschland wurde irgendwann eingestellt, aber der Markenname wurde von Schimmel für chinesische Importklaviere verwendet. Doch auch das ist bereits wieder Geschichte und aktuell werden keine May Klaviere mehr produziert. Dieses Klavier hier ist noch zu 100 % Made In Germany.

Preis: nur 3.490.- €

Concorde, Höhe 121 cm, Baujahr 1988. Ein solides koreanisches Klaver von dem Hersteller Young Chang. Aus erster Hand und sehr gut erhalten. Es hat einen eher hellen Klang und eine eher leichte Spielart.

Preis: nur 2.950.- €

Saturn, Höhe 121 cm, Baujahr 1988. Ein solides Koreanisches Klavier von dem Hersteller Samick. Aus erster Hand und sehr gut erhalten. Sonorer Klang mit schönem Bass und eher festerer Spielart.

Preis: nur 2.950.- €

Schimmel, Höhe 102 cm, Baujahr 1971. Ein kleines und äußerst platzsparendes Klavier (nur 135 cm breit) des renommierten Markenherstellers Schimmel aus Braunschweig. Dieser Hersteller schaffte es, sogar Kleinklaviere gut klingen zu lassen. Es hat zwar nicht so ein Volumen wie ein Konzertflügel, aber für die Größe klingt es erstaunlich erwachsen. Und eine Mechanik des Stuttgarter Markenherstellers Renner hat es auch.

Preis: nur 2.490.- €

Sauter, Höhe 106 cm, Baujahr 1961. Ein wirklich charmantes Klavier im Retro Design. Klingt für seine geringe Größe erstaunlich erwachsen. Sehr schöner weicher Klang. Dank Renner Mechanik mit einer schön differenzierbaren Spielart. Sauter ist ein schwäbischer Hersteller, der auch heute noch zu 100 % Made In Germany produziert.

Preis: nur 2.390.- €

Hupfeld, Höhe 115 cm, Baujahr 1986. Hierbei handelt es sich um ein deutsches Markenklavier aus Leipzig, das kurz vor der Wende gebaut wurde. Es ist also ein Klavier aus der ehemaligen DDR und nicht von so guter Qualität wie die späteren Hupfeld Nachwende Instrumente.

Dennoch ist es mindestens für Anfänger ein brauchbares Instrument und darüber hinaus auch noch ein schönes Möbelstück. Und der Preis passt auch.

Preis: nur 2.390.- €

Hellas, Höhe 111 cm, Baujahr 1986. Ein Markenklavier aus Finnland. Schöner Klang gepaart mit einer eher leichten Spielart. Und dazu auch noch schön anzusehen mit seinem schwarz satinierten Gehäuse.

Preis: nur 2.390.- €

Saturn, Höhe 105 cm, Baujahr 1995. Solides koreanisches Klavier mit eher festem Anschlag und hellem Ton. Nicht nur für Anfänger geeignet.

Preis: nur 1.990.- €